Der Markkleeberger See

Seit 2006 gibt es neben dem Cospudener See einen weiteren künstlich angelegten See im Leipziger Neuseenland, den Markkleeberger See. Sieben Jahre hat es gedauert, um aus dem ehemaligen Braunkohletagebau Espenhain einen attraktiven Ort im Grünen zu schaffen. Der See befindet sich östlich von Markkleeberg und südlich von der Stadt Leipzig in Sachsen. 2017 belegte er den 2. Platz in der Kategorie „Lieblingssee“ in Sachsen und deutschlandweit Platz 15. Die Landschaft rund um den See ist sehr facettenreich: kleine Hügel, Wälder, verstecke Weiher und großflächige Wiesen mit weidenden Bisons.

Besonderheiten des Markkleeberger See's

Seit 2012 gibt es am Markkleeberger See eine der modernsten Wildwasseranlagen Europas mit 2 Wildwasserstrecken. Anlass zum Bau dieser Anlage war die Bewerbung der Stadt Leipzig für die Olympischen Spiele 2012. Seit über 10 Jahren können sich Unternehmen, Schüler und Vereine mit einem ausgebildeten Raftguide in die Fluten stürzen. Außerdem verfügt der Kanupark über eine Wettkampfstrecke und eine Trainingsstrecke.

Für die Zukunft ist eine Anbindung an das Gewässernetz der Stadt Leipzig vorgesehen- derzeit gibt es eine Wasserverbindung zum Störmthaler See, die man mit dem Boot nutzen kann. Neben kleinen Segel- und Motorbooten gibt es auf dem Markkleeberger See ein Passagierschiff, die "MS Markkleeberg". Dieses lädt zu Rundfahrten auf dem See ein und ermöglicht den Passagieren eine tolle Aussicht vom Wasser auf's Land. Das Schiff steht den Teilnehmern der Wanderstrecke Mondschein-Tour Ost bei der 7-Seen-Wanderung zur Überfahrt zur Verfügung und ist eine der Besonderheiten dieser Tour.

Für geologisch Interessierte ist der GEOpfad von großem Interesse. Dieses Projekt besteht aus verschiedenen Info-Tafeln, die sich am Nordostufer des Markkleeberger Sees befinden. Anhand der Tafeln können Groß und Klein die geologischen Vorgänge der erdgeschichtlichen Etappen  nachvollziehen. Weiteres Highlight sind die zahlreichen, meterhohen Steinskulpturen rund um den See, die aus verschiedensten Gesteinen gemeiselt wurden. Diese Figuren verleihen dem See ein besonderes Flair und bringen einen einzigartigen Zauber mit sich.

Der Markkleeberger See bietet verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten vom Campingplatz bis zu Ferienwohnungen, die sich einige Meter oberhalb des Sees befinden. Von hier aus hat meinen einen herrlichen Ausblick auf den kompletten See. Auch für das leibliche Wohl ist umfangreich gesorgt: die Seepromenade mit einer Länge von über 400 Metern bietet verschiedene Cafés, Biergärten und Restaurants, die zum verweilen, schlemmen und Seele baumeln lassen einladen. Ausflugziele die sich unweit vom Markkleeberger See befinden sind zum Beispiel der Freizeitpark Belantis, der Leipziger Zoo und der Bergbautechnikpark. Die Beiden zuletzt genannten haben hab auch eigene Touren bei der 7-Seen-Wanderung.

Der Markkleeberger See und die 7-Seen-Wanderung

Baden, schwimmen, plantschen, Boot fahren, all das ist kein Problem am Markkleeberger See. Es gibt mehrere Strandabschnitte und naturbelassene Ufer, die dazu einladen. Verschiedene Wassersportaktivitäten wie surfen, tauchen, segeln sind am Markkleeberger See möglich. Zusätzlich gibt es viele zahlreiche Möglichkeiten, sich um den See herum sportlich zu betätigen. Der über 9 Kilometer lange Uferrundweg des Markkleeberger Sees wird gerne genutzt zum Rad fahren, spazieren gehen, Rollski, Inline skaten und wandern und ist seit 2004 ein wichtiger Streckenabschnitt der 7-Seen-Wanderung. Wanderer der folgenden Touren kommen am Markkleeberger See vorbei: Geocaching-Erlebnistour, Tour Costa Cospuda, Haselbacher See & Co, alle Touren auf der Hauptstrecke Neuseenland XXL, Schiller-Tour, Nachterlebnis-Tour, Mondscheintour Ost und Dreiländertour XXL. Wer hoch hinaus möchte, kommt im Kletterpark Markkleeberg, der sich unweit vom See befindet, voll auf seine Kosten.

 

Fotos: Stephan Trebs

Markkleeberger See 7-Seen-Wanderung
Wanderer am Markkleeberger See 7-Seen-Wanderung